WFN-Trio startet in Potsdam
zuletzt aktualisiert am 19.05.2019

Jette Hädicke, Jg. 2007, Timo Krohn, Jg. 2008 und Niklas Gries Jg. 2007 starteten am vergangenen Wochenende bei den Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften in Potsdam.
Die Schnellsten 100, der Jahrgänge 2007 und 2008 weiblich und männlich, aus Norddeutschland über 200m Lagen qualifizierten sich jeweils für diesen Wettkampf. Die besten Aktiven aus den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg/Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein gingen in Potsdam an den Start. Für unsere Aktiven war es ein tolles Erlebnis, da dieser Wettkampf schon sehr stark besetzt war und Jette und Timo erstmals startberechtigt waren. Es gab unter anderem für jeden Teilnehmer Akkredetierungskarten, die zum Einlass ins Schwimmbad berechtigten. Außerdem konnten die Reaktionszeiten vom Pfiff bis zum Absprung vom Block gemessen werden.

Jette und Niklas starteten im Schwimmerischen Mehrkampf in Rücken, sie absolvierten 200m Lagen und Rücken, 50m Rücken-Beine, 100m Rücken und 400m Freistil. Timo ging, aufgrund des Alters, im Jugendmehrkampf an den Start und schwamm 200m Lagen, 7,5m Gleiten und 15m Delphin-Beine tauchen, 50m Kraul-Beine, 100m Freistil und Brust, sowie 400m Freistil.

Jette schwamm Bestzeiten über 200m Rücken in 2:53,66 und belegte einen guten 17. Platz, für 50m Rücken-Beine benötigte sie 45,88 Sekunden, damit wurde sie Fünfzehnte, über 400m Freistil unterbot Jette ihre alte Bestzeit um 14 Sekunden und schwamm in 5:29,50 erstmals unter der 5:30 Grenze. In der Gesamtwertung wurden alle Zeiten in Punkte umgerechnet und Jette belegte den 15.Platz.

Timo holte wichtige Punkte im Gleiten und legte die 7,5m in 5,65 Sekunden zurück und belegte den 20. Platz, außerdem stellte er über die drei Freistil-Strecken neue Bestzeiten auf: 50m Kraul-Beine schwamm Timo in 51,44 Sekunden, 100m Freistil in 1:25,02 und über 400m Freistil unterbot Timo seine Bestzeit um 15 Sekunden und schwamm 6:36,21 und belegte gute Plätze im Mittelfeld. Über 100m Brust errang Timo Platz 17. Im der Gesamtwertung kam Timo auf Rang 66.

Niklas zeigte über die Rückenstrecken sein Können: 200m Rücken schwamm Niklas in 2:54,89 zur neuen Bestzeit (15. Platz), das gelang ihm auch über 200m Lagen 2:50,23, sowie über 50m Rücken-Beine 58,27 (Rang 18) Sekunden und 400m Freistil in 5:32,81. Im Endergebnis belegte Niklas Platz 17.


Hintergrund-Erlebnisbericht:


Ein Teil der Gruppe reiste bereits am Freitag an und schaute sich noch etwas in Potsdam um, vor allem das Unesco Welterbe Schloss Sanssouci. Anschließend ging es in die Innenstadt, wo wir eine leckere Pizza bekommen haben und danach ins Hotel. Am nächsten Morgen machte sich der andere Teil der Gruppe auf den Weg, während sich die anderen nach dem Frühstück noch etwas in Potsdam umgeschaut haben.
Gegen 11:00 Uhr trafen wir uns am Schwimmbad. Jette, Niklas und Timo hatten &dlquo;ihr Team&dbquo; dabei : Bine, Melli, Micha und Marcus waren zum Anfeuern mitgefahren und das war toll! Außerdem hatten wir Emma und Thomas aus Einbeck dabei, die als Familie angereist waren.
Nach dem ersten Wettkampftag fuhren wir gemeinsam ins Hotel und gingen dann zum Italiener Essen, um uns vom Schwimmen und Anfeuern zu stärken. Nach einem leckeren Frühstück ging es am Sonntagmorgen wieder in die Schwimmhalle. Die Aktiven kämpften prima, so dass das Zuschauen und Anfeuern Spaß machte. Es war ein schönes aber auch anstrengendes Wochenende, dass seinen Ausklang am Sonntagabend mit einem gemeinsamen Essen fand.

Northeimer Mehrkampf-Trio (v.l.n.r.): Timo, Jette und Niklas