Osnabrück ... wir kommen ... !
zuletzt aktualisiert am 12.11.2018

Am Freitag Nachmittag trafen sich 15 Wasserfreunde (8 Aktive, 7 Kampfrichter, Fahrer und Trainer), um sich auf den Weg zu den diesjährigen Landes-Jahrgangsmeisterschaften auf der kurzen Bahn zu machen.
Da das Einschwimmen an beiden Tagen für 8:00 Uhr morgens angesetzt war, mussten wir einen Tag früher anreisen. Dank Matze und Cary standen uns zwei Busse mit herrausragenden und nervenstarken Fahrern zur Verfügung. Lärm, Witze, Singen, etc. nichts konnte sie erschüttern auch nicht die Suche nach der Unterkunft, da in Osnabrück gebaut wird uns sämtliche Straßen Sackgassen oder Einbahnstraßen sind.
Nach drei Stunden kamen wir ans Ziel. Unsere Pension war hervorragend, das Frühstück und Abendessen war sehr lecker und das Personal sehr nett. Nach dem Abendbrot ging es früh ins Bett, da der Wecker am nächsten Morgen bereits um 6:00 Uhr klingelten sollte. Fast pünktlich waren alle zum Frühstück da. Das Bueffet ließ keine Wünsche offen und so konnten wir gut in den Tag starten. Der Wettkampf lief super, siehe untenstehenden Zeitungsbericht.
Da die Wettkämpfe sehr lange gingen, sahen wir außer dem Schwimmbad und der Pension leider nichts. Unser Tag bestand aus Aufstehen, Frühstücken, Schwimmbad, Abendessen und Schlafengehen.... Aber so ist das nunmal, wenn man auf eine Meisteschaft fährt. Dazu sind wir ja schließlich auch dorthin gefahren ;-)
Deshalb tobten sich alle auf der Rückfahrt nochmal kräftig aus, vor allem unsere Kampfrichterin :) – die Aktiven waren schön sehr müde, ließen sich aber bei den Rythmen zum Mitsingen motivieren, so dass es eine lustige Rückfahrt war. Am Sonntagabend kamen wir gegen 20:00 Uhr müde und erschöpft, aber glücklich, wieder in Northeim an. Ein donnerndes dreifach aneinander gereihtes "Gut Nass" als Dankeschön an unsere Fahrer und Kampfrichter: Cary Gnatowsky, Matze Peters, Michael Hädicke, Marcus Krohn, Uwe Gebhardt und Melanie Gries!

Offizieller Zeitungsartikel zu den LJM Kurzbahn in Osnabrück:

Am vergangenen Wochenende traten 8 Northeimer Wasserfreunde bei den Landes-Jahrgangsmeisterschaften auf der Kurzbahn in Osnabrück an. Mit 450 Teilnehmern, die 2.400 Starts absolvierten und den Betreuern, Trainern, Kampfrichtern und persönlichen Fan, drohte das Nettebad aus allen Nähten zu platzen.

Die Aktiven der Jahrgänge 2006-2008 präsentierten sich in Bestform:
Im Gepäck hatten sie eine Silbermedaille, 13 Top-Ten Platzierungen und 17 Jahrgangs-Vereinsrekorde und sehr viele persönliche Bestzeiten!
Die Leistungdichte ist sehr hoch und deshalb sind die Platzierungen unter den besten Zehn des Jahrgangs beachtlich, da es im Schnitt um die 30 Teilnehmer pro Strecke und Jahrgang waren.
Allen voran zeigte Timo Krohn, Jg. 2008, in seiner Paradedisziplin (200m Brust), dass er mit den Besten seines Jahrgangs mithalten kann. Er schwamm ein kluges Rennen und präsentierte sein gutes Stehvermögen, in dem die zweiten 100m kaum langsamer waren als die Ersten (1:43,54/1:45,64) und kam in 3:30,18 ins Ziel und auf Platz 2. Bis zum ersten Platz fehlten ihm lediglich 6 Zehntelsekunden.
Über 50m Brust schwamm Timo in 0:45,74 auf den undankbaren vierten Platz, Platz 9 belegte Timo über 100m Brust. Auf allen drei Strecken schwamm er neue Jahrgangsvereinsrekorde.
Egon Gnatowsky, Jg. 2008, schwamm bei acht Starts acht Bestzeiten und sicherte sich einen Jahrgangsvereinsrekord über 50m Freistil in 0:35,22 und schwamm damit auf den 9. Platz.
Niklas Gries, Jg. 2007, stelle fünf neuen Jahrgangsvereinsrekorden auf: über 50m Brust 43,55 Sek., 100m Lagen 1:23,00, 100m Rücken 1:21,80 (9. Platz), 200m Lagen 2:56,79 (7. Platz) und 100m Brust 1:33,01 (10. Platz) und erzielte drei Top-Ten Platzierungen.
Noah Peters, Jg. 2006, erzielte sogar acht neue Jahrgangsvereinsrekorde: 100m Freistil 1:07,67, 50m Rücken 0:35,11, 100m Schmetterling 1:23,48, 100m Lagen 1:18,36, 50m Freistil 0:30,87, 100m Rücken 1:15,63, 200m Lagen 2:51,72 und 200m Freistil 2:30,07. Er absolvierte an dem Wochenende zehn Starts und schwamm neun Bestzeiten, hinzu kommen zwei 7. Plätze über 50m und 100m Rücken.

Die Mädchen standen den Jungen in nichts nach und trumpften ebenfalls mit neuen Bestzeiten und guten Platzierungen auf:
Jette Hädicke, Jg. 2007, schwamm drei Mal unter die Top Ten: Über 50m Freistil schlug Jette in 32,40 Sekunden als Achte an. Platz 9 gab es über 100m Rücken in 1:24,56 und Zehnte wurde sie über 200m Rücken in 3:00,82.
Merle Gebhardt, Jg. 2008, schwamm über 200m Lagen in 3:25,14 auf Platz zehn und errang über die anderen Disziplinen Bestzeiten und Platzierungen im Mittelfeld (12. über 100m Rücken 1:30,99, 14. 200m Rücken 3:22,44, 16. 50m Freistil 0:35,50).
Emilia Bührmann, Jg. 2008, glänzte über die Bruststecken und schwamm auf allen drei Strecken zu neuen Bestzeiten: 50m 0:48,51, 100m 1:43,71 und 200m 3:41,70 (14. Platz).
Mira Hampe, Jg. 2006, schwamm über 200m Rücken unter der 3 Min. Grenze und kam in 2:53,99 auf Platz 14, über 50m (0:41,53) und 100m Brust (1:32,06) kam sie als Siebzehnte ins Ziel, Platz 15 belegte sie über 200m Brust (3:19,96).

Heute mal neongelb statt WFN-blau – unsere Nachwuchstalente bei den Landesjahrgangsmeisterschaften in Osnabrück