Wasserfreunde in Bremen erfolgreich
zuletzt aktualisiert am 19.02.2018

Am vergangenen Samstag ging es morgens um 6:00 Uhr los, Richtung Norden. Eine freie Autobahn sorgte für eine gute und reibungslose Fahrt, so dass wir pünktlich in Bremen ankamen. Eine kleine und sehr warme Schwimmhalle, mit vielen Aktiven erwartete uns. Die Northeimer/-innen präsentierten sich in guter Form, als letzten Test vor den in Northeim stattfindenden Bezirksmeisterschaften am 10.+11. März.




Niklas Gries, Jg. 07 siegte viermal über 50m und 100m Rücken, 200m Lagen (3:11,59) und 400m Freitsil in 5:53,34 und schwamm zugleich einen neuen Vereinsrekord der 11-jährigen.
Timo Krohn, Jg.08 schwamm über 100m Brust und 200m Lagen auf Platz 1 und holte Silber über 50m Brust in 48,32 Sekunden.
David Monecke, Jg. 03 belegte über 100m Rücken den 3. Platz und schwamm über 100m Lagen und Rücken und 50m Schmetterling zu neuen Bestzeiten.
Laura Monecke, Jg. 04 wurde Dritte über 400m Freistil und erzielte ebenso wie ihr Bruder neue Bestzeiten über 50m Schmetterling, 100m Rücken und 200m Lagen.
Elisabeth Keese, Jg. 05 holte Silber über 100m und 400m Freistil und Bronze über 50m Schmetterling und Lagen.
Jette Hädicke, Jg. 07 glänzte auf allen vier Strecken in Gold: 50m und 100m Rücken (1:27,91), 200m Lagen und 400m Freistil.
Josephine Klages, Jg. 07 errang den zweiten Platz über 100m Brust und wurde Dritte über 50m Brust, 200m Lagen (3:39,43) und 400m Freistil.
Ragna Kühn, Jg.08 ging erstmals über 200m Lagen (3:54,05) und 400m Freistil an den Start und zeigte ein gutes Stehvermögen, über beiden Strecken erreichte sie den undankbaren 4. Platz. Hinzu kommen zwei weitere Bestzeiten über 50m Brust und 100m Freistil.
Merle Gebhardt, Jg. 08 schwamm über 200m Lagen zu Silber und holte über 100m Rücken und 400m Freistil Bronze.
Emilia Bührmann, Jg. 08 siegte in ihrer Paradedisziplin Brust über 50m (48,40) und 100m (1:46,09). Erstmals schwamm Emilia 400m Freistil und schlug als Zweite an, den Medaillensatz komplettierte sie mit Rang 3 über 200m Lagen.

Ein großes Dankeschön geht an Thorsten Kühn, der als einziger Northeimer Kampfrichter den ganzen Tag in der Halle durchgehalten hat - Tausend Dank Thorsten!




Am Abend ging es dann zur Jugendherberge. Das DJH Schiff kam leider nicht rechtzeitig aus der Werft zurück, so dass wir im Hauptgebäude untergebracht waren, der Blick aus den Zimmern, direkt auf die Weser entschädigte aber. Die Zimmer waren super, das Essen war lecker und die Stimmung war gut, obwohl alle vom langen Tag müde waren, wurde es ein sehr schöner, gemeinsamer Abend. Nach dem Frühstück fuhren wir ins Universum, ein Museeum über Technik, Mensch und Natur, mit vielen Stationen zum Ausprobieren und einem Freigelände, welches wir bei herrlichem Sonnenschein erkundeten. Es gab so viel zu entdecken, dass wir am Nachmittag wieder Richtung Süden fuhren und nach staufreier Fahrt wieder gut zu Hausen angekommen sind.
Alle waren sich einig: Es war wieder ein tolles, gemeinsames Wochenende!

Protokoll