Wasserfreunde erfolgreich bei Bezirksmeisterschaften
zuletzt aktualisiert am 13.03.2018

Am 10.03. und 11.03.2018 richteten die Wasserfreunde in Northeim auf der Langbahn (50m) die Bezirksmeisterschaften mit Schwimmerischen Mehrkampf (SMK) und Jugendmehrkampf (JMK) statt. Zu einem der Saisonhöhepunkte waren die Wasserfreunde in guter Verfassung und schafften es insgesamt 84 persönliche Rekorde aufzustellen. Weiter wurden zwei neue Vereinsrekorde aufgestellt. Merle Gebhardt (9) hat den alten Rekord über 200m Rücken aus dem Jahr 2016 von 3:44,12 Min auf 3:39,51 Min verbessert. Weiter verbesserte Niklas Gries (10) den seit 2009 bestehenden Rekord über 400m Freistil von 9:26,23 Min auf 6:39,72 Min.



Aber auch die Einzelleistungen konnten sich sehen lassen, wobei es schade war, dass es bei den 50m Strecken keine Medaillen gab:

Erste Plätze gingen an: Timo Krohn (3), May Wode (2), Isabel Bernd (1), Niklas Gries (1), Mira Hampe (1)

Zweite Plätze gingen an: Jette Hädicke (4), Emilia Bührmann (2), Niklas Gries (2), Mira Hampe (2), Noah Peters (2), Tjark Stöckemann (2), Noa Zinn (2), Florian Hädicke (1), Timo Krohn (1), Nicola Mahnke (1), Marvin Priebe (1)

Dritte Plätze gingen an: Merle Gebhardt (3), Niklas Gries (3), Florian Hädicke (2), Jette Hädicke (2), Marvin Priebe (2), Lynn-Maris Eggert (1), Lukas Gries (1), Timo Krohn (1), Noah Peters (1), Jens Rossmann (1), Maren Rossmann (1), Noa Zinn (1)

Für die Wasserfreunde Northeim traten Timo Krohn und Niklas Mattis Gries sowie Jette Hädicke, Merle Gebhardt, Emilia Bührmann und Ragna Kühn beim JMK an. Sie mussten 400m Freistil, 200m Lagen, 50m Kraulbeine und zwei 100m Lagen nach Wahl schwimmen. Außerdem mussten sie 15m Delphinbeinbewegung in Bauch- und Rückenlage ausführen und 7,5m Gleiten. Den JMK beendeten sie mit einigen neuen Bestleistungen. Timo belegte am Ende einen guten 3. Platz; Niklas kam auf Platz 4. Jette belegte am Ende einen guten 2. Platz; Die anderen Mädels kamen auf die Plätze 5,6 und 9. Beim SMK waren Noah Peters und Mira Hampe am Start. Beide mussten die 400m Freistil und 200m Lagen schwimmen. Und konnten sich dann eine Lage aussuchen, in welcher sie die 50m Beine, 100m und 200 m schwimmen wollten. Beide entschieden sich für Rücken und kamen jeweils auf den 2. Platz in der Gesamtwertung.

Protokoll